Baumpflanzaktion der CDU Heilbad Heiligenstadt
A72Df639 D6A1 4115 A622 De9E48E7Ac06

CDU-Stadtverband pflanzt 200 Bäume im Stadtwald/ CDU hilft beim Aufforsten im Stadtwald

Die vergangenen zwei Jahre mit Trockenheit und starkem Borkenkäferbefall, haben dem Heiligenstädter Stadtwald, ganz besonders dem Fichtenbestand, stark zugesetzt Gerade in dieser Situation ist es wichtig, die Wiederaufforstung des Waldes weitervoranzutreiben. Nicht erst seit zwei Jahren, sondern bereits seit mehr als zehn Jahren hat sich die CDU Heiligenstadt die Aufforstung auf die Fahnen geschrieben. Mehr als 1000 Bäume konnten so bereits gepflanzt werden. Auch in diesem Jahr trafen sich die Heiligenstädter Christdemokraten, um unter fachlicher Anleitung von Revierförster Michael Beume Winterlinden, Bergahorn, Wildkirschen und Weißtannen zu pflanzen.

„Der vom Borkenkäfer befallene Fichtenbestand an der Klöppelsklus wurde vor wenigen Wochen restlos beräumt. Angesichts der großen entstandenen Kahlfläche haben wir dieses Jahr nicht 100, sondern sogar 200 Setzlinge gepflanzt“, erklärt der Vorsitzende des Stadtverbandes Dr. Thadäus König. Nachhaltige Waldbewirtschaftung leistet einen wirksamen Beitrag zum Klimaschutz und zum Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlage. In Holzprodukten bleibt ein Teil des in Bäumen gespeicherten Kohlenstoffs je nach Nutzungsart unterschiedlich lange gebunden. Junge Bäume, die anstelle der gefällten nachwachsen, nehmen weiter CO2 auf.

Besonders erfreulich ist es vor diesem Hintergrund, dass beispielsweise Holz aus dem Stadtwald nahe Eschwege auf gearbeitet wird und von einer Eichsfelder Firma z.B. auch in Heiligenstadt verbaut wird. „Das ist ein Paradebeispiel für regionale Wertschöpfung“, lobt König. „Genau so wie wir bei Lebensmitteln auf Regionalität achten, sollte es auch bei Baustoffen, soweit möglich, selbstverständlich sein.

„Wenn wir unseren eigenen Holzbedarf in nachhaltiger Nutzung erwirtschaften, anstatt auf Holzimporte aus beispielsweise Sibirien- dort brauchen Bäume wegen des harten Klimas über 200 Jahre, um auszuwachsen- oder im tropischen Regenwald zu setzen, leisten wir vor Ort einen wichtigen Beitrag für den Klimaschutz. Bäumepflanzen ist somit effektiver Klimaschutz, der ganz ohne Verbote auskommt.“ Besonders erfreulich zeigten sich die Organisatoren, dass die Junge Union Eichsfeld der Einladung an mehrere Jugendorganisationen nachgekommen war.